Warum Östrogen schuldig an Fetteinlagerung und schlaffem Bindegewebe ist – auch bei Männern

Coaching Tipp: Warum Östrogen schuldig an Fetteinlagerung und schlaffem Bindegewebe ist – auch bei Männern

Dass selbst bei Männern der Rückgang von Östrogen die Zunahme von Bauchfett weiter begünstigt, wurde erst in jüngerer Vergangenheit bewiesen. Ein Teil des männlichen Testosterons wird durch ein Enzym in Östrogen umgewandelt. Das sorgt wiederum für einen stabilen Stoffwechsel. Sinkt also bei Männern der Testosteronspiegel, entsteht ein Östrogenmangel, der die Fetteinlagerung begünstigt.

Tipp: Ein regelmäßiges Muskelaufbautraining wird die Testosteron-Produktion auf natürliche Weise aktivieren. Die Umwandlung von Fett in Muskulatur erhöht den Testosteron-Spiegel. Dieser wiederum fördert das Muskelwachstum und verbessert die Knochendichte und die Festigkeit des Bindegewebes. Auch Energie, Tatendrang und Stressresistenz hängen vom Testosteronspiegel ab. Und das gilt für Frauen genauso!

Warum Bindegewebe auch Schlaf braucht und wie Sie die Produktion der Hormone dadurch noch zusätzlich unterstützen können, das zeigen wir Ihnen in einfachen Schritten in unseren Programmen. Die kostenlose Teilnahme zur nächsten Informationsveranstaltung sichern Sie sich hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>